Fabrikate

Fabrikate

Fabrikate werden auch als Erzeugnisse bezeichnet.

Laut DIN 6789 handelt es sich dabei um Gegenstände, die in sich geschlossen sind und aus einer Gruppe von Teilen bestehen.

Sie müssen funktionstüchtig sein und entstehen als Endergebnis eines Produktionsprozesses.

 

 

Fabrikate entstehen in verschiedenen Herstellungsverfahren

Fabrikate entstehen also stets durch Fabrikation, Herstellung oder Produktion. Dabei kommen verschiedene Herstellungsverfahren in Betracht:

  • Einzelanfertigung – hier entsteht immer nur ein Produkt, wobei mehrere der hergestellten Produkte nicht miteinander identisch sein müssen. Jedes Produkt wird als Unikat angefertigt.
  • Massenfertigung – bei diesem Herstellungsverfahren entstehen große Mengen eines Produkts. Die Einzelteile sind standardisiert, die Fertigung selbst erfolgt mit Hilfe von Maschinen oder ganzen Fertigungsstraßen. Beispiele dafür sind Autoteile, Reinigungsmittel und ähnliches.
  • Sonderfabrikation – hierbei wird auf die individuellen Kundenwünsche eingegangen, so dass jedes Teil ein Unikat ist, welches jedoch meist aus vorgefertigten Einzelteilen entsteht. Diese können nach Kundenwunsch zusammengestellt werden.
  • Spezialproduktion – die Spezialproduktion ist eng verwandt mit der Sonderfabrikation und lässt sich ebenfalls den persönlichen Wünschen anpassen.

Die günstigste Herstellungsvariante ist dabei die Massenfertigung. Die Fabrikate werden größtenteils maschinell hergestellt und die Fixkosten pro Stück verringern sich immer weiter, je höher die zu fertigende Stückzahl ausfällt. Einzelanfertigungen dagegen werden meist in Handarbeit hergestellt und stellen damit die teuerste Variante der Fabrikation dar.

Eine Sonderfabrikation oder eine Spezialproduktion lassen sich grob mit einer Maßanfertigung vergleichen. Zwar sind die Grundlagen des Produkts, wie etwa das Schnittmuster beim Anzug, vorgegeben, allerdings lassen sich diese den eigenen Wünschen und Bedürfnissen anpassen, beim Anzug eben der eigenen Körpergröße und den Proportionen. Durch diese Anpassungen ist die maschinelle Fertigung in großen Stückzahlen jedoch nicht mehr möglich, so dass die Kosten ansteigen.

 

Welche Fabrikate sind besser – Massenware oder Handarbeit?

Da stellt sich schnell die Frage, welche Fabrikate für den eigenen Bedarf besser geeignet sind. Aus kostentechnischen Gründen müsste hier das Pendel stets zur Massenware hin ausschlagen. Allerdings bekommt Individualität in der heutigen Gesellschaft einen zunehmend größeren Stellenwert, so dass sich Einzelanfertigungen und Handarbeit durchaus am Markt behaupten können, auch wenn die Kosten der Fabrikate dafür höher ausfallen.